Das sind die schönsten Flusskreuzfahrten

Vergleichsweise ruhig zu geht es auf der östlichen Donaustrecke von Budapest flussabwärts bis zum Schwarzen Meer. Besonders spektakulär und ein wunderbarer Kontrast zu kulturellen Höhepunkten wie dem Benediktinerstift Melk und der Sankt-Adalbert-Basilika im ungarischen Esztergom ist das Donau-Delta am Ende der Reise. Dort sind unzählige Vogelarten, Wildpferde und Wasserpflanzen zu Hause.

Rhein: Burgen und Romantik

Deutschlands längster Fluss ist ein echter Europäer. Er entspringt in der Schweiz, berührt Frankreich und schiebt sich schließlich durch die Niederlande in die Nordsee. Wer mag, der kann ihn von Basel bis Amsterdam befahren.

Der holländische Teil ist für Blumenfreunde besonders reizvoll, weil dieses Jahr die Weltgartenbauausstellung Floriade ist. Herzstück und Highlight ist aber das obere Mittelrheintal zwischen Mainz und Köln mit seinen prominenten Burgen und dem weltberühmten Loreley-Felsen.

Am Ufer des 1.320 Kilometer langen Flusses warten alte Orte wie die Römerstadt Xanten, Köln, Mainz, Basel und Straßburg, die Genießer-Metropole des Elsass. Ein besonderes Erlebnis ist die Reise im Herbst zur Zeit der Weinfeste.

Havel: Fluss trifft Küste

Die Havel kennen viele nur als Fluss durch Berlin. Dabei führt eine Havelkreuzfahrt durch eine der bezauberndsten Gegenden Deutschlands: vorbei an kleinen Seen und durch eine Naturlandschaft, die Künstler und Feingeister inspirierte. Sie hinterließen stolze Herrenhäuser wie etwa der Herr Ribbeck aus dem berühmten Birnbaumgedicht von Theodor Fontane.

Kreuzfahrt an der Havel: Hinter Stettin wird die Kreuzfahrtroute meist durch die vorpommersche Boddenlandschaft bis Rügen verlängert.
Kreuzfahrt an der Havel: Hinter Stettin wird die Kreuzfahrtroute meist durch die vorpommersche Boddenlandschaft bis Rügen verlängert. (Quelle: Dawid Kalisinski Photography/getty-images-bilder)

Hinter Stettin weitet sich das Vergnügen in jeder Hinsicht, weil die Kreuzfahrtroute meist durch die vorpommersche Boddenlandschaft bis Rügen verlängert wird. Was für ein Erlebnis, wenn es nach etwa 200 Kilometern an den Kreidefelsen von Rügen vorbei zur historischen Hansestadt Stralsund geht!

Elbe: Luther und Elbflorenz

Ruhig und beschaulich geht es auf den Elbe-Kreuzfahrten zu. Zu den Höhepunkten entlang der 1.090 Kilometer Flussufer zählen die Lutherstadt Wittenberg, die Porzellanstadt Meißen und das großartige Dresden mit Semperoper und Frauenkirche.

Im weiteren Verlauf erwartet die Passagiere die Sächsische Schweiz mit den einzigartigen Felsgebilden und der Felslandschaft des Elbsandsteingebirges. Weiter geht es nach Böhmen. Die meisten Schiffe legen in Melník am Zusammenfluss von Elbe und Moldau an. Von dort sind es nur noch 50 Kilometer zur “Goldenen Stadt” Prag.

Mosel: Steile Lage

Wein, Burgen und Fachwerk gibt es nicht nur am Rhein. Nicht weniger anmutig verläuft eine Schiffsreise auf der Mosel. 266 Kilometer lang schlängelt sich “la Moselle” durch eine der lieblichsten deutschen Weinberglandschaften, bevor sie am Deutschen Eck in den Rhein mündet.

Kreuzfahrtziel Mosel: 266 Kilometer lang schlängelt sich der Fluss durch eine der lieblichsten deutschen Weinberglandschaften.
Kreuzfahrtziel Mosel: 266 Kilometer lang schlängelt sich der Fluss durch eine der lieblichsten deutschen Weinberglandschaften. (Quelle: ralfgosch/getty-images-bilder)

Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.